Historische Elche (Teil 4): Rätsel um den Bernsteinelch von Weitsche

Sein Fund ist eine Sensation: Der urgeschichtliche Bernsteinelch von Weitsche – benannt nach seinem Fundort, einem Acker in der Nähe des kleinen niedersächsischen Dorfes Weitsche.Der Bernsteinelch von Weitsche

Der erste Elch in der Kunst

Das spektakuläre Bernsteinobjekt wird im Landesmuseum in Hannover ausgestellt und zählt zu den größten kunstgeschichtlichen Schätzen des Landes Niedersachsens. Kein Wunder: Gilt der Elch doch – mit seinem enormen Alter von ca. 14.000 Jahren, was in diesem Jahr dank Radiokarbondatierung bestätigt wurde – als das älteste Kunstwerk Niedersachsen und als die früheste Darstellung eines Elches überhaupt.

14.000 Jahre altes Puzzle

Seit den 90er Jahren war der Acker bei Weitsche im Kreis Lüchow-Dannenberg für die Archäologen von besonderem Interesse. Hier befanden sich in der ausgehenden Eiszeit wohl mehrere Lagerplätze von Waldjägern. Viele Fundstücke aus bearbeitetem Bernstein brachten die Grabungen ans Licht – auch die zerbrochenen Teile einer einzigartigen, kunstvollen Tierdarstellung aus Bernstein. Bedauerlicher Weise fehlte ihr jedoch der Kopf. Die Experten rätselten daher lange, ob es sich um ein Pferd handeln würde. Im Jahr 2004 schließlich entdeckten Archäologen nach langjähriger Suche und mühseliger Puzzlearbeit den fehlenden Bernsteinkopf: Er ermöglichte eine endgültige Deutung der naturalistischen Tierfigur. Und: Es ist eindeutig ein Elch. Denn der Kopf zeigt charakteristische Merkmale wie ein großes Maul und einen Hautsack am Hals. In diesem Jahr schließlich wurde auch das Rätsel um das hohe Alter der Bernsteinfigur abschließend geklärt: Der Elch ist wirklich vor unglaublichen rund 14.000 Jahren von einem Künstler des Jungpaläolithikums geschaffen worden.

Der Bernsteinelch von Weitsche mit unserer Steckgeweih-IdeeElchkuh oder Elchbulle?

Schlussendlich identifizierten die Wissenschaftler die handtellergroße Tierskulptur als weiblichen Elch. Aber warum? Wahrscheinlich, weil sich unter den bisher gefundenen Bruchstücken kein Elchgeweih befand. Ein weiteres Rätsel umgibt die Bohrlöcher an beiden Seiten des Kopfes – und zwar jeweils im Ohrbereich. Wäre es nicht möglich, dass die angebrachten Bohrungen einer ganz bestimmten Funktion dienten? Vielleicht waren ursprünglich hier die möglicherweise fehlenden Geweihschaufeln angebracht. Die Position der Bohrlöcher ließe diese Vermutung zu, da hier die Schaufeln anatomisch an der korrekten Stelle wären. Dann wäre das kleine Kunstwerk keine Elchkuh gewesen, sondern ein Elchbulle. Wir haben unsere Idee oben im Bild einmal skizziert.

Weitere Rätsel

Der Kopf des Bernsteinelchs von WeitscheDie Forscher, für die die Frage ob Elchkuh oder Elchbulle geklärt zu sein scheint, beschäftigen sich indes mit anderen Rätseln – beispielsweise mit der Frage nach der Funktion des wertvollen Objekts: Welchen Sinn hatte die kunstgeschichtlich unschätzbare Skulptur? Sie besteht aus Bernstein, das auch in prähistorischen Epochen der Menschheitsgeschichte als sehr selten und kostbar galt. Und der Mensch schrieb dem Bernstein ähnlich wie Gold jahrtausendelang stets auch magische Fähigkeiten wie legendäre Heilkräfte und Schutzzauber zu. Möglich wäre es, meinen die Historiker, dass der Elch als Aufsatz einen „Schamanenstab“ schmückte und somit religiöse und rituelle Bedeutung für die frühen Waldjäger hatte. Wurde mit dem „Zauberelch“ das Jagdglück für die Elchjäger beschworen? Manche Rätsel um den Elch von Weitsche werden wohl nie geklärt werden können…

Advertisements

2 Antworten zu “Historische Elche (Teil 4): Rätsel um den Bernsteinelch von Weitsche

  1. Pingback: Historische Elche (Teil 5): Keine westfälischen – aber alemannische, fränkische und merowingische Elchjäger im frühen Mittelalter | elchkinderbuch

  2. Pingback: Der Elch im Allgemeinen und Speziellen (Teil 3) | elchkinderbuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s