Historische Elche (Teil 1): Zwei Alemannen suchen einen Elch

„Aigil und Ailrūn suchen einen Elch.“

Das jedenfalls könnte der Inhalt einer Inschrift auf einer frühmittelalterlichen Gürtelschnalle sein. Doch die Deutung des in Runen verfassten Stabreims aus dem 6. Jahrhundert ist schwierig und wirft viele Fragen auf.

Seit dem Fund der Schnalle 1996 in einem alemannischen Grab in Pforzen im Allgäu regen die Runen namhafte Wissenschaftler zu kontroversen Diskussionen an. Schließlich fällt dem Fund durch die Inschrift eine hohe Bedeutung in der Sprach- und Literaturgeschichte zu: Es ist die wohl älteste überlieferte Form des Althochdeutschen.  Zudem vermuten die Wissenschaftler wegen der Nennung der Personennamen des Egil und der Ölrun eine Verbindung zur Wieland-Sage. Dann wäre die Runenschnalle von Pforzen ein wichtiges Zeugnis der germanischen Heldendichtung. Der Sage zufolge war der Bogenschütze Egil der Bruder von Wieland dem Schmid, seine Frau Ölrun (Alrun) war eine Walküre.

Deutungen zu „aigil andi aïlrun elahu gasokun“

  • Prof. Dr. Klaus Düwel meint: „Aigil und Ailrūn haben die Hirsche (=die Hirschverkleidung, -maskierung oder -verwandlung) verflucht.“
  • Prof. Dr. Ute Schwab glaubt: „Aigila und Ailrūn beschwichtigten das [dämonische] Aal-Wasser (=Schlangen-Wasser).“
  • Prof. Dr. Robert Nedoma denkt: „Aigil und Ailrūn kämpften/stritten zusammen an der Alzach.“
  • Prof. Dr. Elmar Seebold vermutet: „Aigil und Halrūn haben mit Bedacht den See-Týr verworfen.“
  • Prof. Dr. Dr. Norbert Wagner schlussfolgert: „Aigil und Ailrūn haben die/der Angiltāh gescholten/gedroht.“
  • Mindy MacLeod und Bernard Mees deuten: „Aigil und Ailrūn suchen einen Elch.“
  • Dolph der Elch ist überzeugt: „Aigil und Ailrūn haben einen weichen Keks.“ 😉
Advertisements

3 Antworten zu “Historische Elche (Teil 1): Zwei Alemannen suchen einen Elch

  1. Pingback: Historische Elche (Teil 3): Elche in der Nazi-Kunst | elchkinderbuch

  2. Pingback: Historische Elche (Teil 5): Keine westfälischen – aber alemannische, fränkische und merowingische Elchjäger im frühen Mittelalter | elchkinderbuch

  3. Pingback: Der Elch im Allgemeinen und Speziellen (Teil 3) | elchkinderbuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s